Erste Mittwochsregatta in diesem Jahr….

Mai 16, 2011 on 12:06 pm | In Allgemein, Mittwochsregatta | Kommentare deaktiviert

Gestern ging es in diesem Jahr zum ersten Mal endlich wieder auf die Regattabahn. Bei leichten Winden sind wir mit kleiner Crew gut unterwegs gewesen… man merkt aber noch die fehlende Routine nach dem Winter. Ab nächster Woche gilt es dann wieder.

Michael

Endlich startet die neue Saison….

Mai 14, 2011 on 4:43 pm | In Allgemein, Mittwochsregatta | Kommentare deaktiviert

Am Mittwoch haben wir nun endlich die UNI wieder zu Wasser gelassen und ausgerüstet… Damit kann es ab dem nächsten Mittwoch auch wieder bei der Mittwochsregatta auf die Rennbahn gehen.

Wir wünschen Allen eine schöne und erfolgreiche Segelsaison.

Michael

100 Jahre ASV in Kiel

August 22, 2010 on 6:23 pm | In Allgemein, Mittwochsregatta | No Comments

Am Wochenende waren wir in Kiel zur 100 Jahr Feier des Akademischen Segler Vereins in Kiel. War eine schöne Feier, bei der am Freitag Abend auch die Sieger der ASV Pokal Regatta geehrt wurden. In der Kategorie 1 siegte die “HEXE” – eine German/Frers 87 Yacht. Die “Scho-ka-Kola” musste genauso wie die “Sabina” (ASV Berlin) das Rennen vorzeitig abbrechen. Am Samstag fand dann noch die ASV Kurzstreckenregatta auf der Förde statt. Hier wurden wir dann mit der “UNIVERSITAS” 10. von 34 gestarteten Schiffen. Leider mussten wir uns auf den letzten Metern noch der “Aquis Granus IV” (ASV Aaachen) geschlagen geben.
Ab Mittwoch beginnt dann in Rostock der zweite Teil der Mittwochsregatten. Da freuen wir uns schon auf spannende Duelle.

Michael

Spielen mit den “Grossen”….

Juli 1, 2010 on 7:41 pm | In Allgemein, Mittwochsregatta | No Comments

Gestern war nun die letzte Mittwochsregatta vor der Sommerpause. Seit diesem Jahr ist ein neuer Regattateilnehmer eine Farr40, die mit einem Yardstick von 88 geführt wurde. Das heißt, wir müssen Ihr auf jeder Mittwochsregatta noch ein paar Minuten abnehmen. Das geht doch irgendwie ein bißchen an der Realität vorbei. Nach Protest von anderer Seite wurde nun die Farr40 auf den “normalen” Yardstick von 76 (!!!) gesetzt. Nach dieser kleinen Korrektur von 12 Yardstickpunkten ging es nun gestern auf die letzte Mittwochsregatta vor der Sommerpause. Nach mäßigem Start unserseits (inkl. Strafkringel wegen zu frühen Queren der Startlinie) waren wir an 3. Position hinter der Farr40 und der “Gleitzeit”. Bis zur ersten Tonnen konnten wir beide Boote überholen und als Erster die Tonne runden. Diesen Vorsprung gegenüber der Farr40 verteidigten wir bis ins Ziel, wo wir dann 13sec vor dem Second-Ship-Home (= Farr40) die Linie querten. Die berechnete Platzierung für ist dann entsprechend auch vor der Farr40. Das ist doch mal ein schöner Segelabend, wenn man ein bißchen mit den “Grossen” spielen darf. Wir freuen uns schon auf den 2. Teil der Mittwochsregatten nach dem Sommerpause und beglückwünschen die “Gleitzeit” zur “Herbstmeisterschaft”. :-)

Michael

Saison hat wieder begonnen

Juni 6, 2010 on 9:32 am | In Allgemein, Mittwochsregatta | No Comments

Nun ist es schon etwas her, dass die Uni wieder ins Wasser gegangen ist. Ohne viel Mühen und Vorbereitungen, wie in den letzten Jahren, hat sie das kühle Nass erreicht. Als Ziel des Herrentagstörnes wurde Klintholm ausgewählt, wie immer ein schöner Einstand in die Segelsaison.

Die Mittwochsregatten haben vor 4 Wochen wieder begonnen. Nachdem wir die ersten beiden ausgesetzt haben, folgten 2 gesegelte Siege, die gerechnet immerhin zwei 2. einbrachte. Es geht also so weiter wie im letzten Jahr.

Immer nehandbreit Wasser unterm Kiel.

Albrecht

Nach den letzten Arbeiten am Boot geht es nun wieder ins Wasser….

April 5, 2010 on 5:52 pm | In Allgemein, Mittwochsregatta | No Comments

Nachdem nun die letzten Arbeiten an der UNI erledigt sind, geht es endlich wieder ins Wasser.

Unterwasseranstrich für die UNI

Ein Sliptermin im April (und vorallem nach Ostern) ist für uns sehr spät und so können wir es kaum erwarten, dass es endlich wieder ans Segeln geht.

UNI fertig für die neue Segel-Saison

Wir wünschen Allen eine erfolgreiche und schöne Segelsaison 2010.

Michael

3. von 43 in der Gesamtwertung der MiWo-Regatten

Oktober 10, 2009 on 10:15 am | In Allgemein, Mittwochsregatta | No Comments

Nun ist die Saison vorbei. Am 7. Oktober war die letzte MiWo-Regatta, bei der wir nicht mehr teilgenommen haben. Die Gebrüder Heitner sind aber trotzdem hochgefahren und haben sich die letzte Wettfahrt von der Mittelmole aus angesehen. In der Gesamtwertung ist es beim 3. Platz geblieben. An einen Sieg war aufgrund der vielen Streicher schon seit langem nicht mehr zu denken. Gratulation an die Gleitzeit, welche aufgrund guter Segelleistung, aber auch der vielen Steicher wegen, sich diesen sicherte. 2. wurde die Sleipnir vom ASVW.

Im Logies wurde nach der Regatta und mit zahlreicher Beteiligung die Siegerehrung vorgenommen. Jan Hoffmann, einer der Väter dieser Veranstaltung, überreichte den von ihm gestalteten und gestifteten Pokal zum 5. mal an die Erstplatzierten. Die Gleitzeit reiht sich somit nach Inspiration, Universitas (2x) und Ventus als viertes Schiff in die Siegerliste ein. Für jeden gab es eine Urkunde und für die vorderen Plätze ein Präsent, gesponsort von Frank Schuberth. Wir bekamen einen Verklicker und Teflonspray, 2 Dinge die immer wieder gebraucht werden.

Albrecht

57min 57sec für die 12. Wettfahrt der MiWo-Regatta

September 24, 2009 on 8:20 am | In Allgemein, Mittwochsregatta | No Comments

und damit wieder einmal als erste über die Start- und mit Vorsprung über die Ziellinie. Es wehte mit 4-5 Bft aus NW. Die Universitas lag schon in Warnemünde und so trafen wir 8 uns um 17:30 Uhr im Yachthafen. Ein richtiger Luxus, könnten wir doch immer im Alten Strom liegen. Nachdem uns die Inspiration letzten Mittwoch wertvolle Punkte abgenommen hatten, galt es ihr diese wieder abzunehmen.

Anfangs sind wir noch Vollzeug gefahren, haben dann vorm Start doch noch das erste Reff eingebunden. Bei null mit ordentlich Fahrt sind wir über die Startlinie gesegelt und haben uns aus der sicheren Leeposition zum Molenkopf manövriert. Alpha Tango und die Gleitzeit erwischten einen ebenso guten Start, mussten aber hinter uns durch. Dabei versuchte Letztere noch auf unsere Heckwelle zu kommen, um ihren Namen alle Ehre zu machen. Dies wussten wir aber zu verhindern, sind sie im Gesamtklassement doch bedrohlich nahe.

Unsere direkte Konkurrenz Inspiration lag leicht in Lee von uns und konnten kontrolliert werden. Einen 20° Dreher nutzten wir um nach Luv zu kommen. Mittlerweile war das Reff zuviel und es wurde zügig ausgerefft, der Spi angeschlagen und als Erste die Reede 1 gerundet. Noch etwas Höhe ziehen und dann ging es unter Spi mit 11kn zur Wracktonne. Auf dem Rückweg zu den Molenköpfen wurde noch 2mal gehalst, bevor wir Halbwind ins Ziel rutschten. Unter einer Stunde, trotz Startkreuz, da konnten wir zufrieden sein. Unsere Gegner brauchten alle mehr als 60 min, können sie ja auch, aber vielleicht brauchten sie diesmal zu lange?!!? 

Nein, wieder mal nicht. Nur ein 6. ist gerechnet dabei rausgekommen. Naja. Das wars dann. Die Gleitzeit hat wieder nen 2. eingefahren und dank der vielen vielen Streicher müsste sie in der Gesamtwertung jetzt vor uns sein.

Nun stehen noch 2 Wettfahrten bevor, allerdings auch noch zwei weitere Streicher (bei 14 Wettfahrten sollten 4 reichen und nicht 6) und so wird es langsam eng an der Spitze. Wir führen noch mit 27 Punkten vor der Inspiration (29) und der Pi (36), aber die Reihenfolge, bis jetzt nur ab Platz 2 :-) , ändert sich derzeit aber nach jeder Wettfahrt.

Euer Albrecht

Zahlenwimpel 3 ???

September 12, 2009 on 8:21 pm | In Allgemein, Mittwochsregatta | No Comments

Das war ja mal ne Mittwochsregatta. Via Mundpropaganda wird eine Bahnverkürzung bekanntgegen, wo doch eindeutig in der Segelanweisung die Zahlenwimpel für die Festlegung der Bahn genannt werden. Ein Zettel solls auch tun, dachten sich da die Verantwortlichen am Starthäuschen. Nur den schnellen Booten sage man lieber nichts. So ging es das erste Mal seit über 3 Jahren bei eigentlich guten Bedingungen auf die verkürzte Strecke. Wie gewohnt überquerten wir kämpferisch in vorderster Reihe die Startlinie.  Zusammen mit der Inspiration und der Pi segelten wir aber in Unwissenheit die große Runde  -   vielen Dank hier nochmal für die Sportlichkeit an die anderen Segler  -  um dann aber Spass beim Aufrollen des Feldes unter Spi zu haben.  Letzter sind wir trotzdem nicht geworden :-) . Bei 6 Streichern auf 14 Wettfahrten, die nächste Kuriosität der hiesigen Mittwochsregatten, kann man das ja verkraften. Aber immerhin das erste Mal in 10 Wettfahrten, dass wir gerechnet nicht unter den ersten 9 sind. Da behaupte nochmal jemand, wir würden nur aus Spass mitfahren. Der vergeht einem bei der Art und Weise der Veranstaltung nämlich zusehens. Eine Regattaszene liebe Verantwortliche vom WSC/ASvW und von der Yardstickkomission baut man so jedenfalls nicht auf.

Euer Albrecht

Mittwochsregatta bei wenig Wind

September 6, 2009 on 5:32 pm | In Allgemein, Mittwochsregatta | Kommentare deaktiviert

Letzten Mittwoch sah es lange so aus, als könnten wir nicht starten. Zu guter letzt waren wir dann zu acht und konnten teilnehmen. Wieder wenig Wind und diesmal beim Start aus der Mitte etwas  geparkt und schon war die Inspiration an der Leetonne durchgefahren und hielt den Vorsprung bis ins Ziel. Die Alphatango und Viva gingen mit uns um die Mole und blieben dann langsam achteraus. So ging es wieder zur Reede 1, dann mit ner Schtick zur Untiefentonne und mit Spi zurück. Trotz zweier schöner Halsen kamen wir nicht mehr an den Führenden heran. Unter Spi ins Ziel, als zweiter. Hinter uns mussten die Spis an der Mole geborgen werden nun so warten wir gespannt auf die berechneten Zeiten.

Motor an und ab nach Hause.

Euer Albrecht

Nächste Seite »

Powered by WordPress with Pool theme design by Borja Fernandez.
Entries and comments feeds. Valid XHTML and CSS. ^Top^